Solidaritätskasse für Jagdgebrauchshunde

Die Jägerschaft Osnabrück Land e. V. bildet eine Solidaritätskasse für Jagdgebrauchshunde zur Unterstützung ihrer Mitglieder. Speziell bei intensiver Fuchs- und Schwarzwildbejagung sind Bau- und Stöberhunde erhöhten Gefahren ausgesetzt. Es wird eine finanzielle Beihilfe wegen eines während der Jagdausübung bei einer Niederwild-, Drück- oder Baujagd eingetretenen Jagdunfalls gewährt, der den Tod, die Nottötung oder die tierärztliche Behandlung eines Jagdgebrauchshundes zur Folge hat. Unfälle, die von anderen Versicherungen, anderen Kassen oder von Privatzahlungen abgedeckt werden, sind ausdrücklich von der Solidaritätskasse ausgeschlossen und werden nicht berücksichtigt.

Die Satzung zur "Soli-Kasse" finden Sie hier (PDF Datei herunterladen).

Einen Flyer zur "Soli Kasse" finden Sie hier (PDF herunterladen).

 

 

Formulare zum Anmelden

Einen Meldebogen zur Einzelmitgliedschaft  (Word Datei herunterladen).

Einen Meldebogen zur Gemeinschaftsjagd   (Word Datei herunterladen).

Einen Bogen zur Schadenmeldung               (Word Datei herunterladen).